Spielberichte

4. Mai 2019

Zweite Mannschaft der Comets verliert beim Ligafavoriten

Comets-News_2016_ohne-sponsoren
Die zweite Mannschaft der Allgäu Comets hat am Samstag bei den Bad Tölz Capricorns mit 7-34 verloren und damit erstmals seit ihrem Neustart im vergangenen Jahr die Punkte liegen gelassen.

Die Allgäuer mussten in diesem Spiel auf einige Akteure verzichten die am Sonntag in der GFL1 in Frankfurt im Einsatz waren und daher hat das Team sein Gesamtpotential sicherlich nicht ausspielen können. Mehrere Ballverluste und auch zwei nicht genutzte Situationen in der Red-Zone der Gegner führten dann letztendlich zu diesem Ergebnis.

Das alles soll und darf aber die Leistung der Hausherren nicht schmälern. Die Capricorns haben in ihrer mehrjährigen Aufbauarbeit ein grundsolides und ambitioniertes Team auf das Feld gebracht. Die Oberbayern gelten daher auch als Favorit in der Landesligagruppe und der Aufstieg in die Bayernliga wird nur über die Tölzer gehen.

Für die zweite Mannschaft der Comets ist die Niederlage in Bad Tölz indes kein Beinbruch. Das Endergebnis, welches schon zur Halbzeit Bestand hatte, ist für die erfolgsgewohnten Allgäuer Nachwuchsfootballer zwar schmerzhaft, aber es ist sicherlich auch einmal wieder eine wertvolle Erfahrung, dass in dieser Liga dann eben doch nicht mehr alles so leichtgängig ist wie im vergangenen Jahr vor dem Aufstieg.

Das Team um QB Kevin Scheffler hat damit eine Standortbestimmung hinter sich gebracht und wird die kommenden Aufgaben doch auch weiter mit vollem Elan angehen. Mehr als einen guten Mittelfeldplatz kann man auch von der zweiten Mannschaft der Comets aktuell nicht erwarten, dazu fehlt vielen Spielern einfach noch die Erfahrung und die ständigen Veränderungen gerade an Wochenenden wo auch die GFL-Mannschaft spielt sind auch nicht einfach. Festzuhalten bleibt aber, dass die Oberbayern ihrer Favoritenrolle absolut gerecht geworden sind und sicher im Aufstiegsrennen ein gewichtiges Wörtchen mitreden werden.