Spielberichte

3. Juni 2019

U19 weiterhin ungeschlagen mit Sieg in Ansbach

IMG_0959
Am Sonntag, 02.06. setzten sich die U19-Juniors der Allgäu Comets in Ansbach bei der Spielgemeinschaft Ansbach Grizzlies/Franken Knights mit 42:6 deutlich durch.

Trotz der frühen Abfahrt um 06:00 am Sonntagmorgen zeigten die jungen Comets beim zweiten Interconference-Spiel mit der Bayernliga-Gruppe Nord keine Müdigkeit. Den Kickoff der Gastgeber, der die Partie einläutete, trug WR Jonas Keleminiç gleich zum ersten Touchdown der Comets zurück. Die Franken erwischten keinen guten Start – als sie nach drei misslungenen Versuchen ein First Down zu erreichen mit einem Punt wieder vom Angriffsrecht trennen mussten, segelte der Ball weit über den Punter hinweg hinter die Endzone der Spielgemeinschaft, was als Safety zwei weitere Punkte für die Comets bedeutete. Der nächste Angriff der Comets endete nach einem weiten Lauf durch RB Marco Titz kurz vor der Endzone und RB Max Dietrich trug den Ball im nächsten Spielzug zum Touchdown hinein – Spielstand nach gelungenen Extrapunkten somit 0:16, wieder gefolgt von einem weiteren Safety der Franken zum 0:18. Und wieder war es RB Max Dietrich, der im nächsten Angriff einen Touchdown erzielen konnte. Mit 0:25 ging es ins zweite Quarter.

Der Heimmannschaft war das Glück weiterhin nicht gewogen, ein erneuter Punt hatte zwar kein Safety zur Folge, wurde aber geblockt und von der Defense zum Touchdown in die Endzone der Gegner getragen. Headcoach Matthias Schütz konnte bei dem Spielstand von mittlerweile 0:32 , auch den Backupspielern frühzeitig umfassend Spielzeit einräumen.  Diese taten sich teilweise schwer, die geplanten Spielzüge auch umzusetzen und durch ein paar unnötige Strafen landete der Ball ganz knapp vor der Goallinie der Comets. Der Defense gelang es nicht, den Gegner dort festzupinnen und durch einen Touchdown der Gastgeber ging man mit 6:32 in die Halbzeitpause.
Mittlerweile forderten die hochsommerlichen Temperaturen von über 30°C ihren Tribut und die Aktionen auf beiden Seiten wurden nicht konzentriert ausgeführt. Die Spielgemeinschaft Grizzlies/Knights stemmte sich mit allen Kräften und einem kleinen,konditionell starken Kader von nur 19 Spielern gegen die Angriffsversuche der Comets und konnte diese bis auf einen Touchdown durch WR Noah Pilgram zum 6:39 auch abwehren.

Ein Fieldgoal der Comets Juniors durch QB/Kicker Dominik Breiter im vierten Quarter erhöhte dann den Spielstand auf den Endstand von 6:42. Da bei einer Punktedifferenz von 35 Punkten die sogenannte „Mercy-Rule“ in Kraft tritt, bei der die Uhr nicht mehr angehalten wird, lief das letzte Quarter schnell durch.

Über die Pfingstferien dürfen die jungen Comets sich jetzt regenerieren und hoffentlich reduziert sich so auch die Zahl der aktuell verletzten Spieler bis zur nächsten Begegnung am Sonntag, 23.06. gegen die U19 der Ingolstadt Dukes. Die Dukes sind neben den Comets die einzige Mannschaft in der Bayernliga ohne Punktverlust – die Dukes hatten allerdings auch zwei ausgefallene Spiele, die mit 20:0 zu ihren Gunsten gewertet wurden. Kickoff der Begegnung ist um 11:00 Uhr.