Spielberichte

14. April 2018

U19 startet standesgemäß in die Saison

U19 A-Jugend vs X-Press 2018
Die U19 der Allgäu Comets ist mit einem standesgemäßen 41-0 Auswärtssieg bei den Landsberg X-Press in die Bayernliga-Saison gestartet.
Der amtierende bayerische Meister ließ dabei von Anfang an keine Zweifel daran, dieses Spiel siegreich gestalten zu wollen.

Vor den Augen von rund 100 mitgereisten Eltern und Fans nahmen die Schützlinge von Headcoach Matthias Schütz sofort das Heft in die Hand. Zwar war am Anfang in der Offense noch etwas Sand im Getriebe und man merkte den Jugendlichen an, dass sie noch etwas nervös waren, aber spätestens mit dem ersten Auftritt der Defense kam die Sicherheit. Die Allgäuer Verteidigung stand bombensicher und konnte nach dem Führungstouchdown durch die Offense einen Fumble in der Endzone erobern was gleichbedeutend mit der 13-0 Führung nach dem ersten Quarter war.

Im zweiten Spielabschnitt blieb die Defense souverän und die Offense konnte noch einen Touchdown zur 20-0 Halbzeitführung erzielen. In der gesamten ersten Hälfte gelang es den Hausherren auch nicht, einen einzigen erspielten Firstdown zu erzielen. Dies sollte sich zwar im zweiten Durchgang ändern aber auch hier stand die Allgäuer Wand sicher und lies nur zwei erspielte Firstdowns zu, während sie selbst noch zwei Punkte durch einen Safety erzielen konnte.

In der Offense hingegen kamen noch drei Touchdowns zum Endstand von 41-0 hinzu. Schütz ließ dabei alle drei Quarterbacks zum Einsatz kommen und sowohl Kevin Scheffler, Jonathan Krinn und Dominik Breiter zeigten, dass diese Position durchwegs gut besetzt ist und die Allgäuer auf der Spielmacherposition sehr vielseitig agieren können. Letztendlich konnte der Trainerstab das letzte Quarter nutzen um viel zu testen und auch den jungen Spielern entsprechende Einsatzzeiten zu geben.

Am kommenden, spielfreien Wochenende werden die Allgäuer dann noch ein Trainingslager beziehen um sichweiteren Feinschliff zu holen. Es gilt nun auch, die Konzentration oben zu halten und in dieser vermeintlich leichten Gruppe fokussiert von Woche zu Woche zu arbeiten und sich in allen Bereichen  zu verbessern, um dann „ready“ zu sein, wenn die harten Brocken kommen.