Spielberichte

12. September 2019

U19-Spieler der Comets bei der Bayernauswahl

IMG_0706 (1)
Sieben Spieler unserer U19 absolvierten in der letzten Augustwoche das erste Trainingscamp der bayerischen U17-Jugendauswahl des AFVBY „Bavarian Warriors“. Beim Tryout im Mai mussten sich diese bereits in einem harten Auswahlverfahren durchsetzen, um einen der begehrten Plätze zu bekommen, leider mussten aber manche Spieler die in den 72er-Kader gewählt wurden, termin- oder verletzungsbedingt absagen.
Im einwöchigen Warriors-Camp werden die Spieler nicht nur auf ihr Können geprüft, es wird auch das Playbook der Jugendauswahl installiert und eine Menge an Techniken und Fertigkeiten eingeübt. Dem zehnköpfigen Trainerstab der Warriors steht das Football-Urgestein Wolfgang „Hugo“ Hartung als Headcoach vor, der auch schon als O-Line-Coach der GFL-Comets wirkte. Position Coach der Linebacker ist in dieser Saison Max Unflath, langjähriger GFL-Spieler der Allgäuer und zurzeit Linebacker-Coach der Comets-U19.

Auf Seiten der Defense traten folgende Jugendspieler der Comets an:
Bei den DBs, den Spielern im „Defensive Backfield“ war Roman Kolb (Jg. 2002) im Einsatz, der in den kommenden Jahren die Lücken füllen wird, die die altersmäßig ausgeschiedenen Senior-DBs dieses Jahr hinterließen.
Maximilian Marquardt (2002) spielte wie auch in der U19 als Linebacker, meistens auf der inneren Position. Auch hier ist die U19 auf talentierten Nachwuchs angewiesen, um die Senior-Abgänge auf dieser spielstrategisch zentralen Position zu kompensieren.
Auch in der dritten Unit, der Defensive Line finden wir einen jungen Comet mit Niklas Maier (2002), der für die Saison 2018 wegen einer Schulterverletzung ausfiel und diese Saison wieder ins Spielgeschehen eingriff.

Noch mehr Allgäuer finden sich in den Reihen der Offense:
Als einer von vier Quarterbacks qualifizierte sich Jonathan Krinn (2002), dessen Laufstärke auch der U19-Jugend schon einige First Downs sicherte. Jonathan schaffte auch vergangenes Jahr die Aufnahme in den 72er-Kader, schied dann aber mit einer Knieverletzung aus.
Bei den Wide Receivern trat Maximilian Zwick (2003) an, der Sohn des langjährigen Centers der Comets, Manfred „Manne“ Zwick. Maximilian spielte diese Saison seine erste in der U19 der Comets, wie alle anderen Comets-Warriors begann er seine Footballerkarriere in der U15-Jugend.
Im Dreh- und Angelpunkt des Angriffspiels, bei den schweren Jungs der Offense Line, stehen sogar zwei Comets-Juniors, Matteo Acquadro (2002) und Seymen Mamak (2002), die im Camp wie auch zuhause in der U19 Seite an Seite als Left Tackle und Left Guard eingesetzt wurden. Matteo qualifizierte sich auch schon 2018 für die Jugendauswahl und und spielte vergangenes Jahr beim Jugendländerturnier in Oldenburg.

Von diesen 72 Spielern wählt der AFVBY nun 60 aus, die im September und Oktober weitere Trainingscamps absolvieren werden, bevor dann eine endgültige Auswahl von 50 Spielern wieder nach Oldenburg zum Jugendländerturnier 2019 fährt. Die Gruppengegner der Bayern werden dann die Vorjahressieger Baden-Württemberg Lions und Hamburg HamJam sein.

Allen Comets-Spielern viel Erfolg! Wir freuen uns sehr dass die blauen Helme so zahlreich vertreten sind!

Bildergalerie: