Spielberichte

17. Juli 2019

U19 in München im Halbfinale

IMG_0442
Am kommenden Sonntag um 16:00 Uhr treffen zum dritten Mal in drei Jahren die Comets-Juniors in einem Playoffspiel auf die Munich Cowboys. Die Bilanz der Allgäuer ist bisher tadellos: Im Finale um die bayerische Meisterschaft konnte man 2017 die Münchner im Illerstadion mit 28:20 besiegen, im Halbfinale 2018 besiegte man die Isarstädter in derem eigenen Stadion in einem harten Kampf mit 33:20.

Wenn sich nun zwei der bayerischen Top-Teams gegenüberstehen, kann man davon ausgehen, dass keiner dem anderen etwas schenken will. Zwar müssen die jungen Comets auch weiter wegen Verletzungen auf einige Schlüsselspieler verzichten, jedoch wurden rechtzeitig zu den Playoffs die ehemaligen U17-Bayernauswahlspieler WR Benny Perauer und die beiden DBs Paul Hofmann und Jonah Schröder wieder fit und können am Wochenende spielen.

Bisher brauchen sich die Comets-Juniors mit ihrer Siegesbilanz nicht verstecken, seit 2017 als man die bayerische Meisterschaft gewinnen konnte, steht man aktuell bei 23 Siegen und drei Niederlagen. Der Wille zu siegen ist bei den jungen Comets aber ungebrochen, auch Headcoach Matthias Schütz spornte seine Mannschaft in einer der letzten Trainingseinheiten vor dem Halbfinale an: „Für dieses Spiel haben wir die letzten acht Monate hart trainiert!“

Der Sieger dieser Begegnung spielt dann am darauffolgenden Wochenende gegen den anderen Finalisten, der am Samstag im Spiel Nürnberg Rams gegen die Ingolstadt Dukes ermittelt wird. Einer dieser beiden Vereine wird dann auch das Finale als Heimspiel ausrichten.

Die Jungs der U19 würden sich freuen, wenn sie im Dantestadion lautstarke Unterstützung durch angereiste Comets-Fans bekämen!