Spielberichte

30. Oktober 2018

U19-Comets beim Jugendländerturnier in Oldenburg

IMG_1608_www
Die Bavarian Warriors, die bayerische U17-Auswahl, war angetreten, um die deutsche Meisterschaft zu spielen, strauchelte jedoch bereits am ersten Tag gegen den späteren Gesamtsieger Baden-Württemberg deutlich – im Dreiländerturnier vor drei Wochen hat man diese noch schlagen können.

Einer der Gründe war sicherlich der Ausfall des Starting Quarterbacks aus Ingolstadt, der verletzungsbedingt die Anreise abbrechen und ins Krankenhaus musste. Diesen Schreck hatten die jungen Spieler am ersten Turniertag noch nicht verdaut und so ging auch das folgende Spiel gegen Berlin/Brandenburg knapp verloren. Am zweiten Tag war das Team wieder fokussiert und die Warriors konnten im letzten entscheidenden Spiel um Platz 5 oder Abstieg den Titelverteidiger und Gastgeber, die Niedersachsen Mustangs mit 27:0 deutlich bezwingen. So sicherten sich die bayerischen Jugendfootballer den Verbleib in der A-Gruppe beim Jugend-Länderturnier 2019.
Die Allgäu Comets stellten zwei Spieler der Warriors: Benjamin Perauer (JG 2001, Slot-Receiver, Bildmitte), Matteo Acquadro (JG 2002, O-Line, rechts im Bild) – sowie U19-Comets-Neuzugang Quirin Heinlein (JG 2001, O-Line, links) der noch für Landsberg X-Press angetreten ist.

Besonderes Highlight ist, dass unser Receiver Benny Perauer aufgrund seiner beeindruckenden Performance von den anwesenden AFVD-Scouts zum TryOut für die deutsche Jugendnationalmannschaft ausgewählt wurde.