Spielberichte

26. Dezember 2018

Neuer Runningback für die Allgäu Comets

Lennies_Mcferren_www
Mit Lennies Mcferren von den Braunschweig Lions haben die Allgäu Comets einen Spieler für ihren Laufangriff verpflichtet.
Mcferren bringt beeindruckende Statistiken mit, sei es vom Ligakonkurrenten Lions oder auch aus dem Vorjahr 2017 in der GFL2 in Ravensburg, wo er in 12 Spielen satte 32 Touchdowns in bei 2001 erlaufenen Yards erzielte.

Lennies Mcferren ist 28 Jahre alt und mit einer Größe von 175 cm ein typischer Runningback. Lennies stammt aus der Stadt Paris in Tennessee (USA) und war vor seinem Engagement in Deutschland nach dem College in einer Indoor-Liga in den USA tätig.

Der Amerikaner wird dabei, neben dem letztjährigen Top-Receiver Jordan Paul, eine weitere US-Position im Angriff des Allgäuer Bundesligisten einnehmen. Damit wird auch schon die Handschrift des neuen Trainers Jeff Scurran deutlich, der ein gutes Gemisch aus erfahrenen und jungen Spielern bilden will. Zudem wird der Laufangriff, der traditionell in den letzten Jahren eher ein Schattendasein fristete, wieder deutlich belebt.

Die Allgäuer wollen nach dem misslungenen Experiment im vergangenen Jahr, gerade auch im Interesse der Ausbildung junger Spieler den Weg fortsetzen, den das Interims-Trainerteam um Hesham Khalifa und Rafael Jagielski am Ende der vergangenen Saison eingeschlagen hat. Diese hatten einen einfachen und variablen Football spielen lassen, der selbst in der Kürze der Zeit deutliche Fortschritte brachte. Lennies Mcferren passt hier in das Profil des Bundesligisten. Als erfahrener Spieler soll er auch junge Leute gerade auf seiner Position mit fördern und vorwärts bringen.

Lennies Highlights-Video könnt Ihr auf YouTube  ansehen.

 

* Bildnachweis mit freundlicher Genehmigung der NewYorker Lions, Anna Schneider