Spielberichte

24. September 2019

Licht und Schatten beim ersten U15-Turnier

DSC04770 [1280x768]
Freud und Leid lagen beim ersten Turnier der U15 in Fürstenfeldbruck dicht beieinander, als man zwar zuerst gegen die Rangers gewinnen konnte, dann jedoch aus Verletzungsgründen das Spiel gegen die gastgebenden Razorbacks beim Stand von 0:16 aufgeben musste.
Mit relativ kleinem Kader waren die Mädels und Jungs der U15-Tackle-Jugend unter Headcoach Tommy Hübner nach Fürstenfeldbruck zum ersten Turnier der Saison 2019 gereist. Wie auch im Flagfootball der U15 und U19 werden die Spiele im Turniermodus ausgetragen, nicht im Ligabetrieb wie bei den anderen Mannschaften der Comets. Unter anderem fehlte den Comets aus medizinischen Gründen ihr üblicher Quarterback, weswegen Runnningback Silas Arnold als QB aufgestellt wurde und seine Sache sehr ordentlich machte.
In der ersten Begegnung gegen die München Rangers entwickelte sich ein relativ ausgeglichenenes Spiel. Viermal konnte die Offense der Allgäuer den Ball bis nahe an die Endzone der Furstys herantragen, erreichte dann aber keine Punkte und fumbelte sogar zweimal den Ball. Die Defense wehrte die Angriffsversuche der Münchner immer wieder ab, so stand es quasi das ganze Spiel 0:0, erst in den allerletzten Spielminuten konnten die Comets das Spiel für sich entscheiden. Nachdem Cornerback Christopher Fehn den Ballträger der Rangers schön tackeln konnte, nutzte DB Peter Kuncz die Gelegenheit, entwendete dem festsitzenden Ranger den Ball und trug ihn zum Touchdown und Endstand von 6:0 in die Endzone.
In der zweiten Partie wendete sich dann das Blatt – Die Defense hatte große Mühe die sehr physisch spielenden Razorbacks aufzuhalten und der Offense gelang gegen eine gute eingestellte Defense auch kein nennenswerter Raumgewinn. Als sich dann im Spielverlauf die Verletzungen häuften und die Zahl der verbliebenen einsatzfähigen Spieler – darunter viele Rookies in ihrem ersten Footballspiel – immer kleiner wurde entschloss sich die Coaching Crew schweren Herzens, das Spiel beim Stand von 0:16 aus Sorge um die Gesundheit der Jugendspieler abzubrechen.
Somit stehen die Comets mit einem Sieg und einer Niederlage momentan auf dem zweiten Tabellenplatz hinter dem bayerischen Vizemeister aus FFB.
Bis zum 06.10. haben die Spielerinnen und Spieler jetzt Zeit, ihre Blessuren auszukurieren, dann steht das Heimturnier an, bei dem es gegen die Spielgemeinschaft Rothenburg Knights/Ansbach Grizzlies und die München Rangers geht. Beginn der ersten Partie ist um 11:30, die U15-Jugend würde sich über zahlreiche Besucher freuen.

Bild: Thomas Marquardt