Spielberichte

16. Oktober 2018

Letztes Heimspiel eines Comets Teams für 2018

AC2vsRR_www
Die zweite Mannschaft wird am kommenden Sonntag das Heimspieljahr der Allgäu Comets beenden. Die Allgäuer erwarten die Regensburg Royals zum Saisonfinale ab 15:00 Uhr im Illerstadion. Ob der Meister und Aufsteiger im Stadion oder auf dem Nebenplatz spielen wird, ist noch nicht bekannt.

Die Comets hatten den Aufstieg bereits am vergangenen Samstag in Ingolstadt fix gemacht und wollen nun am letzten Spieltag auch ihre weiße Weste wahren und eine “Perfect Season” hinlegen. Nach nun neun Siegen in Folge müssen die Spieler um Headcoach Niall Padden dafür auch im zehnten Spiel als Sieger vom Platz gehen.

Der Gegner, die Regensburg Royals waren auch das einzige Team, dass die Comets an den Rand einer Niederlage gebracht hatte. Nur knapp und förmlich in letzter Sekunde drehten die Allgäuer das Spiel in der Oberpfälzischen Stadt im Juli und gewannen mit 36-35. Während die Comets nun aber ihren Siegeszug deutlich gefestigter in der Rückrunde fortsetzten, patzten die Domstädter am vergangenen Wochenende zuhause gegen die Rosenheim Rebels und verloren in der Overtime mit 20-26. Damit wird ihnen vermutlich auch nur der dritte Platz in der Endabrechnung hinter den Oberbayern bleiben.

Die Regensburger werden aber mit Sicherheit nicht als Sparringpartner an die Iller reisen, liegt doch gerade der besondere Reiz in solchen Spielen daran, dem Meister die Feier zu verderben oder ihn zumindest so zu fordern, dass sich der Aufsteiger gehörig ärgert.

Die Offense um QB Calvin Stitt wird sicherlich aber auch aus dem Hinspiel gewarnt sein, war das Spiel in Regensburg doch neben dem Heimspiel gegen die Ingolstadt Dukes II, das Spiel mit der magersten Punkteausbeute in dieser Saison. Ein klares Indiz also, dass die Defense der Gäste durchaus nicht unproblematisch für die Hausherren werden kann. Sicherlich wird aber auch die Verteidigung der Comets gefordert sein, gingen doch im Hinspiel mehr als ein Drittel, der gesamten gegen die Allgäuer gescorten Punkte in diesen bisher neun Saisonspielen auf das Konto der Royals-Offense.

Beste Vorzeichen also für ein würdiges “Finale” der Heimspielsaison 2018 im Allgäu, nachdem bereits am vergangenen Wochenende die U15-Tackle Jugend das Finalturnier im November mit den Siegen zuhause erreicht hatte.
Für die Spieler der Herrenteams endet damit auch ein erfolgreiches Jahr 2018. Das GFL-Team konnte bis ins Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft vordringen und wurde in der Südgruppe dritter und das beste Bayerische Team. Die zweite Mannschaft steigt in die Landesliga auf und sollte am Sonntag ein Sieg gelingen, dann auch noch ungeschlagen.