Spielberichte

16. Juli 2019

Herbe Niederlage in Rosenheim

Football - Landesliga Sued - Saison 2019 - Spiel 7 - Rosenheim Rebels vs Allgaeu Comets II

Zum vorletzten Saisonspiel reiste die zweite Mannschaft der Allgäu Comets am vergangenen Sonntag zu den Rosenheim Rebels. Die Aufstiegsanwärter waren der erwartet schwere Gegner und zeigten dies schon zu Beginn des Spiels, als sie mühelos mit drei Laufspielzügen den ersten Touchdown erzielten.

Als sich der etatmäßige Quarterback auch noch früh verletzte, nutzten die Rebels mehrere Chancen, um ihre Führung auszubauen. Es dauerte einige Drives, bis das junge Allround-Talent Yanik Mazumdar gegen die aggressiv und geschickt agierende Rebels-Verteidigung seinen Rhythmus fand. Ein ums andere Mal dirigierte er den Angriff variabel und erzielte viel Raumgewinn auf dem Boden und durch die Luft. Die Comets erzielten drei Touchdowns mit Mazumdar in seinem erst zweiten Spiel als Quarterback.

Unterstützt wurde er unter anderem durch einen Rückkehrer, den in Kempten wohl jeder Comet kennt – Manfred Zwick schnürte mit 53 Jahren noch einmal seine Football-Schuhe, um mit seinen Söhnen Christian und Stefan Zens, die ebenfalls einen Comeback-Versuch wagten, gemeinsam auf dem Feld zu stehen. Das Highlight für die Familie war in einem sonst schweren Spiel der Touchdown-Pass von Yanik Mazumdar auf Christian Zens. Die anderen Comets-Touchdowns gingen auf das Konto von Dima Pflaum per Lauf und Manuel „Manny“ Kretschmer per Pass.

Für eine Aufholjagd wie im Hinspiel reichte es dennoch nicht. Zu viele eigene Fehler und zu gut aufgelegte Gastgeber, die schließlich davonzogen und verdient mit 53:18 siegten. Die Coaches waren sichtlich unzufrieden. Head Coach Rafael Jagielski übte Selbstkritik in puncto Vorbereitung auf den Gegner. Die Mannschaft reagierte selbstkritisch und versprach ihrerseits Besserung in der letzten Trainingswoche vor dem Saisonfinale in Königsbrunn am nächsten Sonntag.