Spielberichte

14. November 2019

Großer Comets-Recruitment Day

FWO_2019-11-09 Combine - Kickoff_NZ6_6739
So früh wie noch nie bei den Allgäu Comets starten die Vorbereitungen für das kommende Jahr. Der vergangene Recruitment Day am 09.11. war dabei der Startschuss in die neue Saison.

Den Anfang machte das Jugendtryout für U15/16 und U19, während zeitgleich die U15 in den Playoffs auswärts um die bayerische Meisterschaft antrat (siehe Bericht), gefolgt von Tryout/Combine für die Herrenmannschaften, woran sich der Leistungstest für die U19 und die Ladies anschloss. Den Abschluss stellten dann wieder die Herren mit der Kickoff-Veranstaltung zur Saison 2020 in der BigBox. Der Tag war also eine Gelegenheit für alle Teilnehmer, sich auch die anderen Mannschaftsteile einmal anzusehen und zusammenzukommen.

Beim Jugendtryout konnte einigen Bewerberinnen und Bewerbern gezeigt werden, welche Fähigkeiten und Technik der Footballsport fordert. Vor allem die U15 (nächste Saison wird aus dieser Spielklasse die U16) aber auch die U19 suchen weiterhin Verstärkung. Jetzt ist die richtige Zeit ins Training einzusteigen – so kann man sowohl Konditionsaufbau betreiben als auch Spieltechnik einstudieren, was im Frühjahr schwieriger wird, da die Positionen dann schon weitestgehend feststehen. Interessenten melden sich gerne bei jugend@allgaeu-comets.de oder per DM in Instagram an die @cometsjuniors.

Mit 70 Teilnehmern im Herrenbereich war das Probetraining gut besucht. Dabei waren nicht nur der Trainerstab des GFL-Teams um Hesham Khalifa anwesend, sondern auch der zweiten Mannschaft mit Dario Kagermeier. Nach einem ausführlichen Warmup hielten die einzelnen Units individuelle Übungszirkel ab, sog. „Indys“. Dabei konnten sich die einzelnen Coaches schon ein Bild über die Fähigkeiten einzelner Spieler machen. Auch der Wettbewerb einzelner Mannschaftsteile gegeneinander wie WR vs DB, O-Line vs. D-Line etc. kam nicht zu kurz.

Besonders erfreut waren Abteilungsleiter Francis Bah und Sportdirektor John Schanbacher über die Tatsache, dass die Hälfte der Teilnehmer Neueinsteiger oder Spieler waren, die bereits Erfahrung in anderen Vereinen gesammelt haben und Interesse gezeigt haben, das Team im nächsten Jahr zu verstärken.

Als die Herren das Feld räumten, begann die U19-Trainercrew um HC und Jugendleiter Matthias Schütz mit dem Aufbau des alljährlichen Leistungstests zur Fitnessbestimmung bei Saisonstart. Zusammen mit dem abschließenden Leistungstest, der am Ende des Wintertrainings durchgeführt wird, lässt sich durch die Auswertung so eine genaue Perspektive des Leistungsfortschritts aufzeichnen. Neben Push-Ups, Burpees und Plenks beinhaltet der Test auch den Lauf über 40 Yards und den Shuffle Drill. Zum ersten Mal nahm dabei auch ein Teil der Ladies-Mannschaft teil, die ebenfalls an individuellen Fitnesswerten interessiert sind und immer offen für Neueinsteigerinnen ist.

Beim anschließenden Kickoff-Event der beiden Herrenteams erklärte der neue Sportdirektor John Scharnbacher die neue Philosophie der Comets: Nachhaltigkeit und Spielerentwicklung stehen dabei an erster Stelle. Durch den Verzicht auf einen amerikanischen Headcoach bei mindestens gleicher Qualität durch einen ortsansässigen Cheftrainer werden finanzielle Mittel frei, den aktuellen Trainerstab unter Hesham Khalifa weiter auszubilden und so eine gute Qualitätstiefe zu erreichen.

Khalifa zeigte auch seine Vorstellungen und Ziele für die kommende Saison auf. „Unser Ziel ist es, das perfekte Umfeld für alle Spieler zu schaffen, um diesen Sport auszuüben. Jeder der Lust hat im Allgäu Football zu spielen hat dazu bei uns die Möglichkeit dazu.“ betonte er.

Thougher – Smarter – In Better Condition

Die Allgäu Comets durch intensivere Trainingseinheiten über die persönliche Leistungsgrenzen herauszubringen und dabei klüger und geschickter in allen Spielsituationen vorzugehen, um zu vermeiden dass man Spiele leichtfertig verliert wie in der vergangenen Saison teilweise geschehen. Dazu bietet der vergrößerte Trainerstab jedem einzelnen Spieler an, so hart an sich zu arbeiten wie er gewillt ist einzubringen. Vor allem auf die Entwicklung junger Spieler soll nun endlich verstärkt gebaut werden, damit die zahlreichen Talente, die aus der erfolgreichen U19-Mannschaft hervorgehen, auch im Verein gehalten werden können.

„Für die Comets gibt es nur einen Weg -und der ist „Up to the Top“ der GFL. Aber auch die Comets II will man unter der Führung von Headcoach Dario Kagermeier aus der Landesliga in höhere Ligen führen, um das Leistungsgefälle zwischen erster und zweiter Mannschaft auszugleichen und somit den Wechsel für die Spieler zu erleichtern. Er fungiert dabei auch als Schnittstelle zwischen den ehemaligen Jugendspielern, neuen Interessenten und den Herrenteams.

Das alles sei jedoch kein Versprechen, sondern vielmehr ein Ziel, dessen Erreichen in der Verantwortung aller Spieler liege. Dass die Trainer-Crew erfolgreichen coachen kann habe man bewiesen. Aus diesem Grund wurde für die kommende Saison auch das Motto „Let the Sky be our Limit“ (#lettheskybeourlimit) ausgegeben.

*** Bilder zum Recuritment Day findet Ihr in unserer Bilder-Gallery