Spielberichte

9. Oktober 2019

Erfolgreiches U15-Heimturnier

U15-TackleturnierKE2019 - 90 von 200
Beim Turnier am heimischen Bachtelweihersportplatz am 06.10. lief es für die Mädels und Jungs der Comets-U15 richtig gut – mit einem deutlichen 24:8-Sieg gegen die SG Ansbach/Rothenburg und einem etwas knapperen 16:12-Ergebnis gegen die München Rangers konnten beide Spiele gewonnen werden und eine Playoffplatzierung festgemacht werden.
In der ersten Begegnung standen sich die jungen Comets und die Spielgemeinschaft aus den Ansbach Grizzlies und den Rothenburg Knights gegenüber. Obwohl die SG den besseren Start erwischte und gleich zu Beginn einen Pass auf einen freistehenden Reciever zum Touchdown anbringen konnte (Spielstand nach erfolgreicher 2-Point-Conversion: 0:8), konterten die Gastgeber ohne Verzögerung und CB/WR Christopher Fehn trug den anschließenden Kick sofort wieder in die Endzone der Gäste zurück. Nach ebenfalls erfolgreicher 2-Point-Conversion stand es ausgeglichen 8:8. Im Folgenden machten sich die Comets – obwohl das technisch bessere Team – das Leben auf dem Platz selbst schwer. Unkonzentriertheiten bremsten den Spielfluss aber auch bei den Gegner lief es nicht besser, so dass der Rest der Halbzeit ohne Punkte blieb.
Nach der Halbzeitansprache der Trainer kamen die Allgäuer deutlich fokussierter aus der Pause und nach einem weiten Kick-Return in die Spielfeldmitte nahm Quarterback Marius „Marito“ Hörmann das Heft selbst in die Hand und lief zum 16:8 in die Endzone (2-Point gut). Den finalen Schlusspunkt setzte dann ein Pass auf WR Joshua Hössl zum Endstand von 24:8 (nach erfolgreicher 2-Point-Conversion).

Im zweiten Spiel, das die beiden Gastmannschaften austrugen, konnten die München Rangers ihren Vorsprung aus der ersten Halbzeit (8:0) verteidigen und siegten mit 16:12. Damit blieben die Rangers zu diesem Zeitpunkt ein direkter Konkurrent der Comets-U15 um den zweiten Tabellenplatz und einer Playoffteilnahme. Es galt also für die Allgäuer, fokussiert zu bleiben und auch das folgende Spiel zu gewinnen.

In diesem letzten Spiel des Tages zwischen den Comets und den Rangers das zu Beginn trotz starken Regens schnell in Fahrt kam, erzielten die jungen Cometen in der ersten Halbzeit zwei Touchdowns durch Peter Kuncz und Marius Hörmann. Auch die 2-Point-Conversions durch RB Silas Arnold und QB Marius Hörmann gelangen und dies sollte den Unterschied ausmachen, denn auch die Rangers schafften noch vor der Halbzeitpause zwei Touchdowns – blieben allerdings in der Verwandlung der Extrapunkte ohne Erfolg. In der zweiten Spielhälfte neutralisierten sich die beiden Mannschaften vollständig und so endete auch diese Partie mit einem 16:12-Ergebnis, diesmal aber zugunsten der gastgebenden Comets.

Vor dem letzten U15-Turnier stehen die Allgäuer nun auf dem zweiten Tabellenplatz und können von diesem nicht mehr verdrängt werden. Die Hoffnung von Headcoach Tommy Hübner und Jugendleiter Matthias Schütz ist nun, dass die Spielerinnen und Spieler den Schwung und den Kampfgeist ins letzte reguläre Turnier am 19.10. in Ansbach gegen die Gastgeber und den bislang sehr überzeugend aufspielenden Tabellenführer Fursty Razorbacks mitnehmen können.