Spielberichte

27. Dezember 2017

Ein weiterer Widereciever für die Allgäu Comets

Oliver Romer Holmlund
Der American-Football Bundesligist Allgäu Comets verstärkt seinen Kader für die Saison 2018 weiter. Mit Oliver Romer Holmlund wurde ein 24-jähriger Dänischer Nationalspieler verpflichtet. Holmlund kommt von den Triangle Razorbacks an die Iller und hat das Footballspielen vor acht Jahren an der Skyline High School in Colorado erlernt.

Mit Holmlund kommt ein weiterer Passfänger um das von Headcoach Stan Bedwell beabsichtigten Air-Raid Offensesystem spielen zu können. Der Däne ist 190 cm groß und wiegt 90 kg. Auch er ist wie die bereits verpflichteten Receiver Jonathan Gihl aus Schweden und der College Division 1 Amerikaner Tommy Shuler ein schneller und wendiger Passfänger. Neben den Eigengewächsen die in Stan Bedwells Planungen ebenfalls eine herausragende Rolle spielen, wird die Receiver-Truppe der Comets damit sehr schwer ausrechenbar zumal noch ein weiterer GFL-erfahrener Passfänger dazu kommen wird.

In 27 Spielen hatte Holmlund im letzten Jahr 25 Touchdowns gefangen. Nachdem er von Headcoach Stan Bedwell kontaktiert wurde musste er nicht lange überlegen um die Chance anzunehmen sich in der besten Liga Europas zu etablieren. Holmlund definiert sein Ziel auch entsprechend mit den Comets wieder in die Play-Offs zurück zu kehren und auch hier erfolgreich zu sein.
Die Comets-Fans werden sich also weiter auf eine interessante Saison freuen dürfen zumal noch weitere Zugänge geplant sind und auch aus der Jugend Spieler nachrücken und den Kader damit ebenso stärker machen werden.