Spielberichte

9. Februar 2020

Ein Koloss aus Solingen

Europaliga Allgäu Comets gegen Badalona Dracs
Mit der Neuverpflichtung von Gino Vito Behling bekommen die Comets wahrhaft riesigen Zuwachs: Der großgewachsene (2,05m, 160kg) Defensive-Liner der von den Solingen Paladins (GFL2) ins Allgäu wechselt, wird die D-Line verstärken, in der schon hochkarätige Spieler wie Francis Bah, Johannes “Jojo” Wagner und Jonell Pelie agieren.

Gino begann seine Footballkarriere bei der Jugend der Berlin Adler. Als seine Eltern nach Solingen zogen, spielte er erst bei den Düsseldorf Panthern und später dann bei den Paladins aus der Klingenstadt. Gino spielte 2015 sowohl in der NRW-Länderauswahl “Green Machine” als auch bei der U19-EM als Mitglied der Jugendnationalmannschaft. Durch sein Gewicht, seine hervorragende Technik und seine Größe war er der Schrecken so mancher Offensive Line, da er seine Masse geschickt einzusetzen weiß. Mit seiner enormen Armspannweite ist er auch immer für das Blocken eines Passes gut, da ein gegnerischer Quarterback den Riesen erst einmal überwerfen muss. Sollten es die Spielsituation oder das -system erfordern, kann er auch jederzeit als Verstärkung in der O-Line eingesetzt werden.

Gino wird neben dem Football im Allgäu einer regulären Beschäftigung nachgehen, Sportdirektor John Schanbacher legt großen Wert darauf, dass Spieler die zu den Comets kommen ihr Dasein nicht als “Söldner” fristen, sondern sich sowohl ins Team als auch ins Leben am Ort gut integrieren. Mit Schanbacher, GFL-Abteilungsleiter Francis Bah und dem Vorstand unterstützen die Comets ihre Neuzugänge dabei natürlich nach Kräften und helfen den Spielern Fuß zu fassen. Foto © Marcel Ahrens, vielen Dank!