Spielberichte

11. Februar 2020

Ein Cornerback der schon NFL-Luft schnupperte

Europaliga Allgäu Comets gegen Badalona Dracs
Als ersten US-Neuzugang dürfen die Allgäu Comets Tyrin Holloway im Team begrüßen. Der Cornerback, der auch als Safety eingesetzt werden kann, besuchte in Humble, Texas die Atascocita High School. Danach spielte er für vier Spielzeiten bei der Liberty University, Virginia – das Division-I-College (höchste College-Spielklasse in den USA), das auch unser Vorstandsmitglied, GFL-Abteilungsleiter und Spieler in Personalunion Francis Bah besuchte. Sein letztes Collegejahr verbrachte Tyrin bei den Western Illinois Fighting Leathernecks, bevor er 2018 bei Besuch eines Rookie-Minicamps der Chicago Bears deren Interesse weckte und sie ihn kurzzeitig unter Vertrag nahmen. Tyrin hatte auch Angebote aus der kanadischen Football-Liga CFL, entschied sich aber für den Sprung über den großen Teich um Football- mit Europaerfahrung zu kombinieren.
Der groß gewachsene Cornerback mit langen Armen spielt schnell und athletisch auf hohem Niveau, was seine Statistiken zeigen: In seiner Zeit bei Liberty konnte er 103 Tackles und sieben Interceptions verbuchen, in seinem letzten Jahr bei den Leathernecks waren es 21 Tackles und drei Interceptions in elf Spielen. Als Cornerback oder Safety kann er durch seine Schnelligkeit auch gut gegen die Top-Receiver des gegnerischen Teams aufgestellt werden.

Sportdirektor John Schanbacher freut sich, einen teamorientierten Spieler zu bekommen, der mehr die Spielsituation im Blick hat als das eigene “Big Play” für’s Fotoalbum und sich in erster Linie ins Team integrieren möchte. Diese positive, bodenständige Einstellung Tyrins zeigt sich auch in einem Interview das er noch zu Liberty-Zeiten gab.
Welcome to the Bluepride, Tyrin!

Photo © Liberty Flames / Liberty University, Lynchburg VA