Spielberichte

1. April 2019

Comets-U19 gewinnt Freundschaftsspiel gegen GFL-Juniors aus Freiburg

ACvsFS-U19
Im ersten Footballspiel der Comets der Saison 2019 behaupteten sich die Juniors der Comets-U19 erfolgreich gegen die Jugend der Freiburg Sacristans mit 22:17.
Im ersten Quarter hatten die Offenses beider Seiten noch mit Sand im Getriebe zu kämpfen. Die Defense der Allgäuer hingegen lieferte schon von Beginn an eine überzeugende Leistung ab und verhinderte das Spiel der Freiburger. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit verloren die Allgäuer immer wieder durch individuelle Fehler den Ballbesitz, die Defense konnte aber trotz ungünstiger Feldposition den Angriff der Freiburger meistens stoppen, so dass die Gäste zu Beginn nur ein Fieldgoal erzielen konnten. Den folgenden Touchdown der Sacristans hatte die Allgäuer Offense dann durch einen Ballverlust in der Endzone zu verantworten. Die Defense spielte unverändert weiter stark und brachte so auch die ersten Punkte auf das Scoreboard, als der Freiburger Quarterback in der eigenen Endzone für ein Safety getackelt werden konnte. Danach nahm auch das Spiel der Offense an Fahrt auf und kurz vor der Pause konnte dann Benny Perauer einen Pass von Jonathan Krinn zum Halbzeitstand 08:10 über die Goalline tragen.

Gleich nach dem Kickoff zur zweiten Halbzeit gelang den Freiburgern ein weiter Pass zum erneuten Touchdown und zum Ausbau der Führung auf 08:17. Die Comets-Offense gab sich aber nicht geschlagen – die Spielzüge klappten jetzt viel besser und der folgende Drive brachte die Allgäuer mit mehreren First Downs kurz vor die Endzone der Sacristans, als schließlich Runningback Andreas Fetzer einen Touchdown erlaufen konnte, anschließender PAT zum 15:17. Die Allgäuer Defense ließ im weiteren Verlauf so gut wie nichts zu und nach einem erfolgreichen Pass durch Dominik Breiter auf Jonas Keleminiç konnten unsere Juniors mit einem weiteren Touchdown erstmals in Führung gehen. Im letzten Quarter lief der Angriff der Freiburger Offense zwar größtenteils besser, doch die weiter bärenstarke Allgäuer Defense und viele Strafen der Gäste verhinderten weitere Punkte auf dem Scoreboard. So endete die Partie mit einem 22:17-Sieg der Allgäu Comets U19.

Headcoach Matthias Schütz zeigte sich beeindruckt, dass die Offense unserer U19 nach sehr schwachem Start Moral bewies und wieder zurückkam, sah aber auch noch eine Menge an Arbeit, die in der Schlussphase der Saisonvorbereitung auf das junge Team zukommt. Der Abgang von sechs erfahrenen Startern in die Herrenmannschaften der Comets und eine sehr junge Offense Line muss erst noch kompensiert werden. Der erfolgreiche Vergleich mit einem Jugendbundesligisten zeigt aber auch, dass unsere U19 auf dem richtigen Weg ist und zu Recht als Saisonziel die Rückeroberung der bayerischen Meisterschaft anpeilen darf.

Beide Mannschaften haben nun genügend Videomaterial, um vor Saisonstart noch Fehler auszubessern, die Comets-Jugend wird dies in dem bevorstehenden Trainingscamp in Ottobeuren nützen, um noch intensiv am Finish der Spielzüge zu arbeiten. Die Saison startet für die Allgäuer dann am 05.05.2019 mit einem Auswärtsspiel gegen die U19 der Neu-Ulm Spartans.

Wir danken den Sacristans für’s Kommen, den fairen Spielverlauf und wünschen eine erfolgreiche Saison – wenn für unsere Jugend alles nach Plan erfolgreich verläuft, sieht man sich vielleicht nächstes Jahr in der GFL-Juniorliga.