Spielberichte

28. Januar 2019

Comets sind erneut auf der Insel fündig geworden

Tapiwa Munemo
Die Allgäu Comets haben den 21-jährigen Briten Tapiwa Munemo als Wide-Receiver verpflichte. Neben Calvin Stitt und Jonel Pellie stehen damit drei Spieler aus dem Königreich im Kader des Allgäuer Football-Bundesligisten.

Munemo ist 173 cm groß und bringt 85 Kilo auf die Waage. Er hat die letzten Jahre an der Bristol Pride Sportakademie zugebracht und ist ein sehr wendiger und schneller Spieler. Bundesligaluft hatte er 2017 schon einmal, ebenso wie damals auch Clavin Stitt für drei Spiele beim Ligarivalen in München geschnuppert. Für Tapiwa Munemo ist Deutschland damit nicht zur Gänze ein Neuland.
Als weiterer recht junger Spieler passt auch er in das Entwicklungskonzept des neuen Headcoaches Jeff Scurran der eine gute Mischung aus jungen Spielern anstrebt, um diese zu entwickeln. Aus der letztjährigen U19 werden ja voraussichtlich auch einige Spieler den Sprung in das GFL-Team schaffen.

Tapiwa Munemo gehörte zuletzt auch der Britischen Nationalmannschaft an, wird dort aber vornehmlich auch als Runningback eingesetzt.

Mit dem jungen Briten erreichen die Allgäuer weitere Breite und Variabilität in der Offense. Am Donnerstag wird nun Jeff Scurran in Kempten eintreffen und das Team mit dem Trainerstab übernehmen. Wie die meisten Spieler aus dem Ausland wird auch Munemo in Kürze im Allgäu erwartet, um sich auf die am ersten Maiwochenende beginnende Saison vorzubereiten.