Spielberichte

4. Juni 2019

Comets II vor Rückspiel gegen Capricorns

Comets2_AC_vs_BTC_fb
Bereits am Samstag, den 08. Juni um 15 Uhr darf unsere zweite Mannschaft das Team der Bad Tölz Capricorns im Illerstadion in Kempten empfangen.

Die zweite Mannschaft war unter anderem als Sprungbrett für junge Spieler gedacht, die langsam für das GFL-Team aufgebaut werden sollten. Die aktuelle Verletzungssituation der ersten Mannschaft machte es nun aber notwendig, dass viele Spieler in das GFL-Team aufrücken mussten, um die Lücken zu schließen. So war es lange nicht sicher, ob überhaupt genügend Spieler für das Spiel gegen die Capricorns zur Verfügung stehen würden. Mit einem Rumpfkader von gerade einmal 26 Spielern wird diese Aufgabe deshalb auch keine leichte.

Die Bad Tölzer Footballer sind 2013 in den Ligaspielbetrieb eingestiegen. Seitdem kreuzen sich die Wege der Comets immer wieder und nie war es für die Comets ein leichtes Spiel.  Das Hinspiel, dass bereits Anfang Mai in Bad Tölz stattfand, wurde bereits mit 34-7 verloren.

Zuletzt haben die Oberbayern gegen Liga-Favorit Rosenheim Rebels nur knapp verloren. Mit dieser Leistung werden sie auch am Samstag gegen unsere zweite Mannschaft der klare Favorit sein. Kampflos will das Team um Quarterback Kevin Scheffeler sich aber nicht geschlagen geben. Deshalb gilt für die Comets in dieser Begegnung, wie in allen anderen Spieler in dieser Saison; viel, wertvolle Erfahrung sammeln, verletzungsfrei aus dem Spiel wieder rauszukommen und den Capricorns dabei ein möglichst gutes Spiel zu liefern. Auch wenn man gerade in der zweiten Mannschaft bislang immer recht erfolgsverwöhnt war, gilt es aktuell den harten Realitäten ins Auge zu sehen. Umso mehr ist dies auch eine Chance für Spieler aus der zweiten Reihe, sich zu profilieren und für einen Einsatz in der GFL-Mannschaft zu empfehlen.

Betreut werden die Comets in diesem Spiel von Danny Wynne und Calvin Stitt.

Das Spiel wird zur gewohnten Zeit um 15 Uhr, aber bereits am Samstag und auf dem Hartplatz beim Illerstadion stattfinden. Eintritt ist, wie immer, kostenlos. Für das leibliche Wohl wird aber gesorgt, weshalb sich das Team um zahlreiche Zuschauer freuen würde.